· 

Die Stille

Der erste Beitrag in diesem Jahr... und wir haben bereits August. Dieses Jahr war chaotisch und voller guter Vorsätze, von denen kaum einer tatsächlich umgesetzt wurde.

 

Was ist passiert?

Kurz gesagt: Das Leben.

 

In 2018 habe ich die Leitung einer kleinen Abteilung in meiner Firma übernommen. Auch wenn die Abteilung sehr klein ist, gab es hier viele Aufgaben, die übernommen und zum Teil auch umgestellt werden mussten. Zusätzlich noch Fortbildungen und auch das eine oder andere private Chaos, haben ihr restliches getan mich auch in diesem Jahr weitestgehend von meinen Hobbies und Nebenbeschäftigungen abzu-halten.

 

Mit nur ein oder zwei Abenden in der Woche, die für mich alleine zur Verfügung standen, war es jedes mal wieder eine harte Entscheidung, ob es die Nadel wird, die Nähmaschine oder doch ein altes MMORPG, das in diesem Jahr sein unoffizielles Comeback gefeiert hat.

 

Bereits Ende des letzten Jahres hatte ich beschrieben, wie schwer es mir zum Teil fällt Zeit für all die Interessen zu finden, die ich habe. Gefühlt hat sich diese Situation eher verschlechtert, statt sich zu bessern.

 

Die CE-Kennzeichnung gab meiner Motivation dann erstmal den Rest. Das Werkzeug hierfür habe ich gekauft, auch alle notwendigen Vorschriften besorgt, aber nicht die Zeit gefunden auch nur eine Dokumentation hierfür fertigzustellen.

Und was hat sich jetzt geändert?

Ich habe mich geändert, nicht viel, aber zumindest ein bisschen. Wie es bei Fortbildungen passieren kann, die der persönlichen Weiterbildung dienen.

 

Vielleicht ist es auch noch gar keine echte Veränderung, aber es ist ein Umdenken.

 

In den letzten 12 Monaten habe ich sehr viel Energie im meine Haupttätigkeit gesteckt, zum Teil zuviel. Durch das private Chaos hat mir im gleichen Maß ein Rückzugspunkt gefehlt.

 

Ich habe gearbeitet, tagsüber auf der Arbeit und abends dann zuhause. Jeder Moment für mich war hart umkämpft, nicht unbedingt meiner Umwelt gegenüber, sondern mir selbst gegenüber.

 

Ich wollte so sehr alles auf einmal schaffen, ohne mir einen echten Plan zurecht gelegt zu haben, dass ich kaum etwas tatsächlich geschafft habe.

 

Die Fortbildung, die ich besucht habe, ging über ein Jahr. Alle paar Monate 2-tägige Veranstaltungen mit einer Gruppe sehr netter und interessanter Menschen aus ganz anderen Regionen. Ein Training, das dazu gedacht war aus Teamleitern kompetente Führungskräfte zu machen.

 

Nach nun einem Jahr haben sowohl die Fortbildung, als auch die Menschen, die ich dort kennengelernt habe ihre Spuren hinterlassen. Ich habe immernoch Unsicherheiten, aber ich habe für mich die Erkenntnis gewonnen, dass ich nur dann erfolgreich andere führen kann, wenn ich mich selbst erfolgreich führe.

 

Jetzt gibt es Zeitpläne und ich schaffe mir den Raum den ich für einzelne Aufgaben brauche, auch für meine Hobbies.

Wie es weiter geht

Ich habe in den vergangenen 3 Jahren, die dieser Blog bereits existiert schon etliche Beiträge geschrieben, in denen es darum ging, wie meine Pläne aussehen, welche Wünsche und Vorstellungen ich für die Seite habe.

 

Diesmal setze ich mich nicht selbst unter Druck und mache keine Versprechungen, außer einer: Es geht weiter.

 

Einen Zeitplan für regelmäßige Beiträge wird es nicht geben. Ich werde langsam beginnen, einmal die Woche, wieder an Beiträgen zu arbeiten. Wenn Sie fertig sind, sind sie fertig, wenn nicht geht es in der Woche danach weiter.

 

Handarbeiten waren ein Hobby und nur weil ich ein paar Exemplare und Anleitungen verkaufe und dafür ein Gewerbe angemeldet habe, muss es deshalb keine zweite Arbeit werden, sollange ich eine Haupttätigkeit habe, die meinen Alltag bestimmt.

 

Kaufbare Kuscheltiere wird es erstmal nicht geben, bis ich es tatsächlich geschafft habe alle nötigen Test und Dokumentationen anzufertigen. Aber Anleitungen und Beiträge müssen hierdurch ja nicht ebenfalls ausfallen.

 

Unterm Strick halte ich mich selbst, an den Rat, den ich euch bei jedem meiner Beiträge immer wieder gebe:

 

Bis zum nächsten Mal...

...bleibt an der Nadel!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0