· 

Der Stress mit den UFOs

UFOs, das sind UnFertige Objekte. Mit der Zeit sammeln sich diese irgendwann an. Wenn dann noch Stress oder knifflige, frustrierende Abschnitte dazukommen, landen immer mehr Projekte in der „ich mach später weiter“-Kiste.

Was ist das Problem mit UFOs?

Mein Problem mit UFOs ist, dass sie mich frustrieren. Ich gehe ziemlich hart mit mir um und mag keine unfertigen Projekte. Ich möchte die Dinge zum Abschluss bringen. Um ehrlich zu sein, gibt mir eigentlich auch nur der Abschluss eines Projekts wirklich Befriedigung. Das Herstellen, das Häkeln, Stricken und Nähen, ist eher Beschäftigungsmaßnahme. Ich beschäftige meine Hände und im besten Fall freue ich mich darüber wenn ich ein Problem gelöst habe.

Projekte dann aber nicht fertig zu bekommen, frustriert mich, weil ich dann das Gefühl habe an Problemen zu scheitern. Auch wenn in manchen Fällen hauptsächlich Geduld das Problem ist.

Welche UFOs gibt es aktuell?

Aktuell sind es 7 Projekte die brach liegen:

- zu dünne Wollreste zur Weiterverwertung stricklieseln.

Echt eine Never-Ending-Story, vor Allem, weil ich das Gefühl habe gar nicht voranzukommen.

 

Ich arbeite und arbeite aber das Resteknäul wird einfach nicht kleiner.

- Die dickeren Wollreste zu Granny-Squares verhäkeln.

Auch das ist eine Never-Ending-Story.

 

Im Grunde frustriert mich das allerdings eher weniger, da es sich hier ja wirklich nur im ein Resteprogramm handelt, das mit der Zeit wächst, wenn ich mal wirklich nichts mehr zu tun und keine Ideen habe.

- Der Wolf im Schafspelz

Ein Projekt, das nun mehr seit etwa 2 Jahren stillliegt.

 

Kopf und Körper sind komplett fertig, aber ich bin nie mit den Armen und Beinen fertig geworden und darüber verzweifelt, weil ich einfach keine zufriedenstellenden Pfoten hinbekommen habe.

 

Inzwischen weiß ich gar nicht mehr, wo meine Notizen für die Anleitung gelandet sind.

- Grumpy Bear

Der dritte Kegelbär ist im Grunde aus dem gleichen Grund nie fertig geworden, wie der Wolf im Schafspelz.

 

Arme und Beine sind nie so geworden wie ich es wollte und hier kommt noch erschwerend hinzu, dass mich dann auch noch das Garn ausgegangen ist.

 

Danach war die Luft raus und ich habe beschlossen erst mal die Finger von Teddys zu lassen.

- Cthulhu - Hoodie

Als neue Anwendungsform meines Cthulhu Zählmusters habe ich ja schon im Herbst darüber berichtet, dass ich einen neuen Pullover angefangen habe. Ich sitze immer noch am Rückenteil und auch wenn ich inzwischen bei Reihe 150+ bin fehlen immer noch die letzten Zentimeter um wenigstens das erste Bauteil fertig zu bekommen. Merkwürdigerweise ist das hier aktuell mein Abendprojekt, wenn wir uns unsere Serien ansehen. Hier bin in den vergangenen Wochen tatsächlich am weitesten vorangekommen.

- Drache L/XL

Auch über dieses Projekt habe ich immer mal wieder berichtet. Hier ist allerdings jetzt seit Wochen nichts mehr passiert. Ich hänge aktuell am mittleren Flügelgelenk.

 

Ich weiß sogar schon wie ich dieses fertigstellen werde, aber die Entscheidung den Hals des Drachen (zum inzwischen 3. Mal) nochmal aufzutrennen, hat mir hier inzwischen etwas die Motivation geraubt.

Was passiert damit aktuell?

Aktuell halten mich die ganzen UFOs tatsächlich etwas davon ab weiterzumachen. Jedes Mall wen ich das Gefühl habe etwas tun zu müssen, nehme ich das nächste UFO zur Hand. Wenn ich genug Zeit habe, um die Nähmaschine aufzubauen wird auch ausnahmsweise mal am aktuellen Projekt weitergearbeitet. Aber der Frust über die UFOs nimmt allmählich überhand.

 

Ich wollte den Drachen schon lange fertig haben, endlich meine erste PDF-Anleitung bei Crazypatterns online stellen. Und jedes Mal wenn ich denke, dass ich ja doch erst mal etwas Kleines für zwischendurch machen könnte, denke ich: „Ich hab noch so viele unfertige Projekte, da kann ich doch nichts Neues anfangen.“

 

Aktuell geht es eben nur so wie es geht. Teil 3 der aktuellen Reihe steht schon in den Startlöchern und wird für nächste Woche einspringen. Der Pulli wächst inzwischen zwar langsam aber stetig. Vielleicht wird er ja doch noch bis zum Winter fertig :)

 

Mit ein bisschen Glück schaffe ich es sogar tatsächlich mich zu einem neuen Schlüsselanhänger durchzuringen, um wieder neuen Schwung zu bekommen. Dann gibt es eben nicht den Drachen XL als erste Drachengarn-Kaufanleitung, sondern einen Drachen in Größe S. Wir werden es sehen.

 

Wie geht es euch mit euren UFOs? Sammelt ihr auch manchmal unfertige Projekte an, oder beißt ihr euch durch angefangene Projekte immer erst komplett durch, bevor Ihr etwas neue beginnt?

 

Ich freue mich auf eure Erfahrungsberichte und Kommentare!

 

Bis dahin...

...bleibt an der Nadel!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0